Spittaler Schwimmnachwuchs überzeugt mit Bestzeiten

Das Welldorado Wels war von 25. bis 28. Juli 2019 Austragungsort der diesjährigen Österreichischen Meisterschaften der Nachwuchsklassen. Die jungen Schwimmerinnen und Schwimmer des SV FK Spittal jubeln über zweimal Silber, sechsmal Bronze und zahlreiche persönliche Bestzeiten.

Am Donnerstag ging es für die neun qualifizierten Nachwuchsschwimmer aus Spittal in Richtung Wels. Insgesamt achtmal standen die Sportler und Sportlerinnen am Stockerl und reisten mit nicht weniger als 46 (!) neuen persönlichen Bestzeiten wieder nach Hause. Allen voran der 12-jährige Tristan Huber, der eine Silbermedaille über 100m Schmetterling und gleich drei Bronzemedaillen über 100m Brust und Freistil, sowie 200m Lagen holte. Leon Trattler freute sich bereits am ersten Tag über den dritten Platz mit einer Bestzeit über 400m Lagen. Ihre Vereinskolleginnen standen den Burschen jedoch um nichts nach: Marijana Jelic belegte über 100 Meter Rücken Platz zwei und Rebecca Kretz schwamm gleich zweimal auf den dritten Platz über 200 und 400m Freistil, beides in einer neuen persönlichen Bestzeit.

Die aufstrebenden Talente Kathleen Genser, Kilian Kaml, Kilian Huber, Max Driessler und Mate Kerekes konnten bei fast jedem Start ihre persönliche Bestzeiten um gleich mehrere Sekunden drücken. Die gesamte Mannschaft hat insgesamt an 39 Finalläufen teilgenommen und neben den zahlreichen Stockerlplätzen, schwamm das Team des SV FK Spittal mit neun vierten Plätzen nur denkbar knapp am Podest vorbei. Nun kann die Mannschaft mehr als zufrieden in die wohlverdiente Sommerpause starten und Kraft für die neue Saison tanken.

Für Marijana Jelic, Rebecca Kretz und Kilian Kaml heißt es nächstes Wochenende allerdings noch einmal schnell schwimmen: denn von 1. bis 4. August finden im Freibad Tivoli in Innsbruck die 74. Österreichischen Staatsmeisterschaften statt!